Dorf in Thüringen von Außenwelt abgeschnitten

Sturmtief Eberhard hat auch bei uns in Thüringen seine Spuren hinterlassen. Auf der A71 stürzte bei Sömmerda bei starkem Wind ein Wohnanhänger samt Auto um. In Erfurt deckte der Sturm mehrere Dächer ab. Besonders schlimm getroffen hat es Mönchsberg im Landkreis Sonneberg. Dort stürzten mehrere Bäume auf die einzige Straße aus dem Ort, die Verbindungsstraße zwischen Jagdshof und Mönchsberg. Die Straße musste deswegen komplett gesperrt werden. Zu allem Überfluss fiel in Mönchsberg auch noch der Strom aus, wobei der Ort nur über die gesperrte Straße erreichbar ist.

Die Feuerwehr versuchte die Straße zu räumen. Dabei stürzten jedoch noch mehr Bäume ein, sodass die Räumung aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden musste. 12 Menschen, die vor der Sperrung der Straße nicht Zuhause waren, sind nun von ihrem Heim abgeschnitten und werden durch das DRK und der örtlichen Feuerwehr versorgt und untergebracht. Und der Großteil der Mönchsberger weiß vermutlich noch nicht einmal über den Umstand Bescheid, dass sie am Morgen des 11.03.2019 nicht zur Arbeit fahren können. Gegenwärtig wird, auch in Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister der Gemeinde Föritztal, durch die eingesetzten Behörden alles versucht, um die Situation in den Griff zu kriegen. Jedoch wird sich die Räumung der K30 wohl erst bei Tageslicht realisieren lassen, da es für die eingesetzten Kräfte sonst zu gefährlich ist.

Weitere Artikel

Gute Spargelernte in Thüringen
Gute Spargelernte in Thüringen
Tourismus: Erste Ergebnisse von großer Gäste-Befragung bekannt
Tourismus: Erste Ergebnisse von großer...
Weniger Gewerbeanmeldungen in Thüringen
Weniger Gewerbeanmeldungen in Thüringen
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de