Die Corona-Warn-App ist da

Heute ist die Corona-Warn-App veröffentlicht worden. Fragen und Antworten haben wir auf dieser Seite für Sie gesammelt!

Wozu gibt es die Corona-Warn-App?


Die Corona-Warn-App ist eine weitere Maßnahme, um ein halbwegs normales öffentliches Leben mit dem Corona-Virus zu ermöglichen. Bis eine Impfung zur Verfügung steht, besteht die Gefahr einer weiteren Infektionswelle. Um im Falle neuer Infektionen die Kontakte von Infizierten zielgerichtet waren zu können, gibt es die Corona-Warn-App. Gleichzeitig kann man mit der App die Testergebnisse seines persönlichen Corona-Tests abrufen.

Muss ich die Corona-Warn-App installieren?

Nein, es gibt keine Verpflichtung zur Nutzung der Corona-Warn-App. Es soll auch keine Vergünstigungen für Nutzer, oder Einschränkungen für Menschen ohne App geben. Je mehr Menschen die App jedoch nutzen, desto besser funktioniert sie und desto besser kann sie helfen, die Ausbreitung des Corona-Virus weiterhin gering zu halten.

Verfolgt die Corona-Warn-App wo ich bin? Erfährt jemand, wen ich treffe?

Die Corona-Warn-App wertet keine Standortdaten aus. Auch erfährt niemand, wen man getroffen hat. Datenschützer haben bei der Konzeption der Corona-Warn-App sehr genau hingeschaut, sodass man tatsächlich keine Angst um seine persönlichen Daten haben muss. Selbst der Chaos Computer Club – von Hause aus sehr kritisch in Sachen Datenschutz - gibt dem Konzept der App ein gutes Zeugnis. Persönliche Daten werden auch gar nicht erhoben oder ausgetauscht – nur anonyme Zeichenfolgen. 

Wie funktioniert das jetzt technisch? 

Das Smartphone generiert bei der Aktivierung der App eine zufällige Zeichenfolge – den privaten Schlüssel. Mit diesem Schlüssel errechnet die App Identifikationsnummern, die das Smartphone über Bluetooth in die nahe Umgebung sendet. Gleichzeitig empfängt die App alle fünf Minuten genau solche Identifikationsnummern von anderen Nutzern aus der unmittelbaren Umgebung, und speichert diese. Hat man sich mit Corona infiziert, bekommt man zusammen mit dem Laborergebnis einen Code, mit dem man der Corona-App sagen kann: Ich bin infiziert! In diesem Fall, und nur in diesem Fall, wird der persönliche Schlüssel auf einen Server hochgeladen. Jede App lädt sich einmal am Tag die Liste aller Neuinfektionen herunter und schaut dann automatisch, ob man mit einer dieser Personen Kontakt hatte, wie hoch das Risiko einer Infektion ist, und warnt gegebenfalls.

Und was passiert dann weiter, wenn man eine Warnung bekomme?

Man bekommt dann keine böse Post, und auch das Gesundheitsamt steht nicht auf einmal vor der Tür: ich muss selbst aktiv werden, weil die Warn-App ja anonym arbeitet. Zusammen mit der Warnung, bekommt man Informationen, wie das empfohlene Vorgehen jetzt ist und Ansprechpartner, die man kontaktieren sollte.

Wo bekomme ich die App?

Die App können Sie sie im App Store von Apple bzw. im Google Play Store herunterladen.
Kann ich die Corona-Warn-App auch wieder deinstallieren?

Ja, die Corona-Warn-App kann man ohne Einschränkungen oder Nachteile wieder deinstallieren.

Wird mein Smartphone-Akku schneller leer, weil die App im Hintergrund läuft?

Laut Angaben der Entwickler soll die Corona-Warn-App kaum Einfluss auf die Akkulaufzeit haben, da eine von Apple und Google speziell entwickelt Schnittstelle zum Einsatz kommt.

Weitere Artikel

Die Welt räumt auf - Thüringen macht mit
Die Welt räumt auf - Thüringen macht mit
Susanne Hennig-Wellsow (Linke) im Interview
Susanne Hennig-Wellsow (Linke) im...
Freitag, 17. September
Freitag, 17. September
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de