Briefe und Pakete bleiben übers Wochenende liegen

400 Beschäftigte der Post sind ab Freitag, den 18. September, in Thüringen in den Warnstreik gegangen. Dadurch können das ganze Wochenende Briefe und Pakete liegen bleiben.

Warnstreik vor Tarifgesprächen

Nach der großen Belastung der Brief- und vor allem Paketzusteller in Zeiten der Coronakrise müssten jetzt Vergütungen folgen, so Verdi-Gewerkschaftssekretär Normen Schulze gegenüber der dpa. Der Warnstreik der 400 Beschäftigten in Thüringen soll deswegen über das Wochenende hinausgehen. Erst am Montag wolle man sich zu einer neuen Verhandlungsrunde bei den Tarifverhandlungen zusammensetzen. Bis dahin bleiben viele Briefe und Pakete womöglich liegen.

Verdi verlange 5,5 Prozent mehr Geld für Beschäftigte bundesweit, ein Angebot der Post biete aber nur 1,5 Prozent an.

Weitere Artikel

IHK fordert flexible Öffnungszeiten zu Weihnachten
IHK fordert flexible Öffnungszeiten zu...
Freitag, 23. Oktober
Freitag, 23. Oktober
Den Garten winterfest machen
Den Garten winterfest machen
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de