Betrunken und ohne Führerschein ans Steuer gesetzt

An einer Erfurter Tankstelle wollte eine Frau, die eigentlich als Beifahrerin in einem Auto saß, wohl nicht länger auf den Fahrer warten. Sie hat sich auf den Fahrersitz gesetzt. Ein Rollentausch mit Folgen:

Der eigentlich Fahrer des Wagens war eigentlich nur fix in der Tankstelle, um sich etwas zu kaufen. In der Zeit rutschte seine 28-jährige Beifahrerin auf den Fahrersitz, setze das Auto in Gang und rollte los. Dabei stieß sie aber gleich seitlich mit einem geparkten Auto zusammen. Der Fahrer des Wagens war auch gerade noch in der Tankstelle, um seine Tankrechnung zu bezahlen.
Die Polizei war schnell vor Ort und musste feststellen, dass die Frau gar keinen Führerschein hat. Außerdem war sie betrunken. Ein erster Alkoholtest hat fast 2,8 Promille ergeben. Bei dem Unfall ist ein Schaden von mehr als 5000 Euro entstanden. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen die 28-Jährige aufgenommen.

Weitere Artikel

Hilfen für den Familienurlaub in Thüringen
Hilfen für den Familienurlaub in...
Land fördert Batterie-Innovationszentrum
Land fördert Batterie-Innovationszentrum
Doppelter Nachwuchs im Thüringer Zoopark
Doppelter Nachwuchs im Thüringer Zoopark
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de