Besinnlich kann auch gefährlich sein

Advent - die Zeit der Besinnlichkeit und Gemütlichkeit. Dazu gehören viele Lichter, gern auch Kerzen auf dem Adventskranz oder auf dem Schwibbogen. Doch auch von Lichterketten & Co geht Gefahr aus. Ein paar Tipps:

Was fackelt

Im Umfeld von Kerzen gibt es meist auch Materialien, die leicht entflammbar sind z.B. Gardinen, Vorhänge, Weihnachtsbäume oder Adventsgestecke. Achten Sie auf ausreichende Abstände. Die Gefahr ist umso größer, je ausgetrockneter Äste und Zweige sind. Deswegen gilt hier: niemals unbeaufsichtigt brennen lassen und ein Feuerlöscher/Löschmittel sollte in der Nähe unbedingt vorhanden sein.

Lichterketten, die den Garten oder das Haus zum Leuchten bringen sollen, sollten unbedingt für den Außenbereich geeignet sein. Achten Sie auf eine entsprechende Kennzeichnungen. Lichterketten, die Sie schon seit einigen Jahren einsetzen, sollten Sie vor der Dekoration auf Schäden überprüfen. Steckverbindungen zwischen Verlängerungsschnur und Lichterkette sollten zusätzlich vor Feuchtigkeit geschützt werden. Sollten Sie ein Kabel durch ein Fenster führen, achten Sie darauf, dass das Kabel nicht zu sehr gequetscht und die Isolierung des Kabels nicht beschädigt wird.

Löschtipps

Am besten geeignet für den häuslichen Gebrauch ist der bekannte Schaumfeuerlöscher - am besten ergänzt durch eine Löschdecke, um einen Brand im Entstehen schon optimal löschen zu können. Beides sollte griffbereit sein. Feuerlöscher in einer haushaltsüblichen Größe erhalten Sie bereits ab ca. 20 Euro - Löschdecken ab ca. 10 Euro. Achten Sie auch darauf, dass Feuerlöscher nicht unbegrenzt haltbar sind und auch ohne Einsatz nach einer gewissen Zeit ersetzt werden müssen.

Sollte es dazu kommen, dass das Feuer nicht mehr zu löschen ist, sollte man sofort das Gebäude verlassen. Informieren Sie natürlich umgehend die Feuerwehr und eventuelle Nachbarn. Ganz wichtig dabei: Türen schließen, damit das Feuer durch die Luftzufuhr nicht noch mehr angefacht wird.

Versicherung

Man ist immer gut beraten, wenn man über die Sachen, die im Haushalt sind, aussagefähig ist und man überhaupt versichert ist, mit einer entsprechenden Hausratversicherung.

Wenn es wirklich zum Schadensfall kommen sollte, ist es immer wichtig nachweisen zu können, welche Werte man im Haushalt hatte. Dazu dienen Fotos und insbesondere Rechnungen, dies ist im Schadensfall mit der Versicherung abzuklären.

Weitere Artikel

Nachwuchs bei den Nashörnern
Nachwuchs bei den Nashörnern
Restaurant des Herzens in Erfurt öffnet
Restaurant des Herzens in Erfurt öffnet
Freitag, 6. Dezember
Freitag, 6. Dezember
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de