Ausschreitungen nach Pokalfinale

Beim Thüringen Pokalfinale hat sich Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena deutlich gegen den Außenseiter Wismut Gera mit 5:0 im Erfurter Steigerwaldstadion durchgesetzt. Für viele Geraer Fans gab das scheinbar Anlass zu randalieren.
Schon auf dem Weg zum Stadion und während des Spiels haben Geraer Fans Pyrotechnik angezündet - durch Videoaufnahmen konnten danach schon fünf Personen identifiziert werden. Gegen sie werden Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz und versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.
Nach dem Spiel ist die Situation dann aber richtig eskaliert. Laut Polizei sind einige Gera-Fans auf Polizisten losgegangen. Die Beamten haben dann Pfeffersprays und Schlagstöcke eingesetzt. Das Ende vom Lied: vier verletzte Polizisten und 13 verletzte Fußballfans. Nach den Angriffen hat die Polizei über 80 Personen kontrolliert und Personalien aufgenommen. Gegen einige von ihnen wird nun unter anderem wegen Landfriedensbruchs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Weitere Artikel

Beteiligungen an Unternehmen bringen dem Freistaat Geld
Beteiligungen an Unternehmen bringen...
"Hildegard lebt noch" - Thüringer kurz vor Schlagloch-Rallye Zieleinlauf
"Hildegard lebt noch" - Thüringer kurz...
Absolut irre! - Diese Disziplinen waren einmal olympisch
Absolut irre! - Diese Disziplinen...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de