Ausbrecher verurteilt

Im Herbst 2017 hatte ein 42-jähriger für Schlagzeilen gesorgt, weil es ihm gelungen war, aus dem Gefängnis Suhl-Goldlauter zu fliehen. Jetzt hat ihn das Landgericht Erfurt zu einer Freiheitsstrafe verurteilt. Nicht aber wegen seiner Fluchtaktion.

Der 42-Jährige stand wegen bandenmäßigen Drogendeals vor Gericht. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann in sieben Fällen große Mengen Marihuana gelagert und damit gehandelt hatte. Die Richter verurteilten ihn deshalb zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren und fünf Monaten. Wegen seiner Drogensucht soll der bereits vorbestrafte 42-Jährige zwei Jahre seiner Strafe in einer Entzugsanstalt verbringen. Die Flucht des 42-Jährigen war nicht Teil der Verhandlung, weil Flucht an sich keine Straftat ist, erklärte Staatsanwalt Thomas Müller-Gründel. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Weitere Artikel

Gute Spargelernte in Thüringen
Gute Spargelernte in Thüringen
Tourismus: Erste Ergebnisse von großer Gäste-Befragung bekannt
Tourismus: Erste Ergebnisse von großer...
Weniger Gewerbeanmeldungen in Thüringen
Weniger Gewerbeanmeldungen in Thüringen
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de