Apoldaer Pflegeheim muss getestet werden

Nachdem ein 84-jähriger Heimbewohner positiv auf Corona gestestet wurde, mussten am Donnertag, den 17. September, etwa 220 Bewohner und Mitarbeiter eines Apoldaer Pflegeheims getestet werden.

Fatale Busreise von Senioren

Der bestätigte Coronafall, der zu den Massentests im Pflegeheim geführt hat, soll in direkter Verbindung mit einer Busreise von Senioren nach Tschechien stehen. Dort hat sich ein Großteil der Reisegesellschaft mit dem Coronavirus angesteckt und im Falle des Pflegeheims in Apolda das Virus verteilt. Der infizierte Reisende hatte den betroffenen 84-jährigen Angehörigen mehrfach in der Einrichtung besucht und wurde erst danach über das positive Ergebnis unterrichtet. Im Zusammenhang mit der Busreise nach Tschechien sind die Zahlen im Weimarer Land zuletzt stark angestiegen.

Pflegeheim geschlossen

Die etwa 220 Bewohner und Mitarbeiter des Pflegeheims in Apolda müssen wohl bis zum Wochenende auf ihre Testergebnisse warten. Das Pflegeheim ist jetzt für Besucher geschlossen. Der infizierte Heimbewohner ist isoliert worden.

Weitere Artikel

IHK fordert flexible Öffnungszeiten zu Weihnachten
IHK fordert flexible Öffnungszeiten zu...
Freitag, 23. Oktober
Freitag, 23. Oktober
Den Garten winterfest machen
Den Garten winterfest machen
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de