Altenburger Brauereichef: "Ohne Gas gibt es kein Bier"

Das Brauen von Bier ist derzeit so teuer wie nie. Verpackungsmaterialien, Malz und Strom schlagen bereits seit einem Jahr mit Mehrkosten von bis zu 280 Prozent zu Buche. Sollte sich nun noch die Verknappung von Gas zuspitzen, kann das die Bierproduktion zum Erliegen bringen. "Kein Gas, kein Bier", fasst es Bastian Leikeim, Geschäftsführer des Altenburger Brauerei, gegenüber LandesWelle Thüringen pragmatisch zusammen zusammen. "Nicht nur wir als Brauerei sind in den Produktionsprozessen vom Gas abhängig, brenzlig wird's auch bei der Rohstoffproduktion. Wenn es kein Gas mehr gibt, können unsere regionalen Mälzereien, beispielsweise die Malzwerke in Erfurt, die Gerste nicht mehr zu Malz verarbeiten."

Gaswegfall könnte kein Betrieb abfangen 


Obwohl in der Thüringer Brauerei schon in den letzten Jahren damit begonnen wurde, einzelne Prozesse umzustellen, reichen die Änderungen nicht, um einen Komplettwegfall des Gases aufzufangen. Das betrifft laut Leikeim nicht nur die Altenburger Brauer. "Wenn der Gashahn komplett abgedreht wird, dann schauts in der komplette Branche dunkel aus", sagt er. Es bleibt die Hoffnung, dass auch im Krisenfall noch genug Gas wenigstens für eine Basisversorgung aller Industriezweige da ist.

Bierpreise werden steigen 


Für den Sommer und etwas darüber hinaus gebe es laut Leikeim jedoch erstmal genügend Altenburger Bier, um dem Bedarf gerecht zu werden. Auch mit dem Rücklauf von Leergut habe man derzeit keine Probleme. Klar ist jedoch auch, dass sich die jetzige Situation auf den Bierpreis auswirken wird. "Wir werden leider nicht darum herumkommen, die Thematik irgendwann mit einzupreisen. Das ist nicht nur die Energie, es sind eben auch die Verwerfungen auf dem Rohstoffmarkt - wir kaufen Flaschen, Hopfen und Gerste ein, all das wird auch für uns teurer", erklärt der Brauereichef.

Weitere Artikel

Wirtschaftsminister Tiefensee: Stehen vor einer wirtschaftlichen Talsohle
Wirtschaftsminister Tiefensee: Stehen...
Weihnachtsbeleuchtung AN oder AUS?
Weihnachtsbeleuchtung AN oder AUS?
Pöppschen muss weiter auf neue Feuerwehrautos warten
Pöppschen muss weiter auf neue...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de