2G-Bändchen zum Shoppen in Erfurt

Ab dem 24. Januar gibt die Stadt Erfurt 2G-Bändchen für das Einkaufen im Einzelhandel heraus. Wer vollständig geimpft oder von Corona genesen ist, kann sich an einer der 22 Ausgabestellen sein Bändchen abholen und dann damit in allen Geschäften der Innenstadt einkaufen gehen, ohne jedes Mal aus Neue seinen Nachweis plus Personalausweis vorzuzeigen. Die Stadt sowie das Citymanagement Erfurt, das die 2G-Bändchen auf Wunsch der Händler federführend umsetzt, erhoffen sich dadurch eine gesteigerte Kauflust der Kunden dank weniger Hürden beim Shopping in Corona-Zeiten.

Bändchen jeweils eine Woche gültig

Für die erste Woche sind erst einmal 30.000 Bändchen vorrätig – dann wird je nach Bedarf kalkuliert und ggf. mehr Bändchen bei der Erfurter Werbeagentur, die von der Stadt diesen Auftrag erhalten hat, bestellt. Unter den 22 Ausgabestellen befinden sich 10 Geschäfte großer Handelsketten ebenso wie 12 kleine, inhabergeführte Läden. Die Bändchen gelten jeweils von Montag bis Samstag und wechseln wöchentlich ihre Farbe – die Kunden müssen sich also nur einmal pro Woche ein neues 2G-Bändchen holen und können dann ohne weitere Nachweise shoppen gehen.

Dauerhaft am Handgelenk tragen

Um Missbrauch vorzubeugen, werden die Bändchen bei der Ausgabe direkt eng am Handgelenk angebracht – wer es entfernen will, muss es zerschneiden und macht es damit ungültig. Die Bändchen sind reiß- und wasserfest und können daher problemlos die ganze Woche lang getragen werden. Außerdem sind die 2G-Bändchen nummeriert und damit eindeutig der Ausgabestelle zuzuordnen. Die Kosten der ersten beiden Wochen der Bändchen-Aktion trägt der Citymanagement-Verein, für die Händler entstehen keine zusätzlichen Ausgaben.

Weitere Artikel

Warnung vor schweren Gewittern – auch Tornados möglich
Warnung vor schweren Gewittern – auch...
Freitag, 20. Mai
Freitag, 20. Mai
Neues Industrie-Schwergewicht
Neues Industrie-Schwergewicht
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de