12. März 2019

Die Feuerwehr ist gerade im Löscheinsatz im Gebäude einer Technologie-Firma in Waltershausen im Landkreis Gotha. Dort ist der Dachstuhl in der Nacht in Brand geraten. Schuld ist vermutlich ein technischer Defekt an einer Maschine. Als das Feuer ausgebrochen ist, war niemand im Gebäude. Der Sachschaden soll sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf 250 000 bis 300 000 Euro belaufen.

Vor dem Landgericht Erfurt könnte heute das Urteil gegen den Mann fallen, der wegen seiner spektakulären Flucht aus dem Gefängnis Suhl Goldlauter jedem von uns bekannt sein müsste. Er hatte sich vor rund 1,5 Jahren bei der Arbeit in der Haftwerkstatt in einer Pappkiste versteckt, die abtransportiert wurde. Bei einer Kontrolle war das nicht aufgefallen. Er konnte erst ein halbes Jahr später an der rumänisch-moldawischen Grenze wieder gefasst werde. Seine Flucht ist aber nicht Bestandteil der Verhandlung. Angeklagt ist der 41-Jährige Moldawier wegen bandenmäßigen Drogenhandels. Er soll unter anderem mit großen Mengen Cannabis gehandelt haben.

Vertreter der rechten Identitären Bewegung haben sich an einem Faschingsumzug in Neustadt/Orla beteiligt. Die Gruppe hatte sich ganz normal angemeldet, hieß es von der ausrichtenden Karnevalsgesellschaft Duhlendorf. Erst im Nachhinein haben Zuschauer den Verein dann darauf aufmerksam gemacht, dass die rechte Gruppe mit mehreren Transparenten bei dem Umzug Anfang des Monats dabei war, auf denen unter anderem ihr Logo zu sehen war. Die Karnevalsgesellschaft will prüfen wie so etwas in Zukunft verhindert werden kann. Denn politische Themen gehören zwar zum Karneval, aber von den Identitären distanziert sich der Verein ausdrücklich.

Bei den Nachverhandlungen mit der EU zum Brexit hat die britische Premierministerin einen Durchbruch erzielt. Das verkündete May unmittelbar vor der zweiten Abstimmung im Parlament heute Abend über den Austritts-Vertrag. Es geht um Ergänzungen zum umstrittenen Backstop. Damit soll sichergestellt werden, dass diese Notlösung für eine offene Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Nordirland kein Dauerzustand wird.

Sturmtief Eberhard hat auch wieder im Tierpark in Gera einigen Schaden angerichtet. Dabei ist der letzte Sturm gar nicht lange her. Letztes Jahr hat Sturmtief Friederike den Tierpark verwüstet - dieses Jahr sind wieder einige Tieranlagen betroffen und viele Wege sind nicht passierbar. Für Aufräum- und Reparaturarbeiten bleibt der Tierpark Gera auch heute noch geschlossen. Ebenfalls gesperrt sind in Gera der Ost- und Südfriedhof. Dort hat der Sturm Bäume umgeknickt.

Weitere Artikel

Beteiligungen an Unternehmen bringen dem Freistaat Geld
Beteiligungen an Unternehmen bringen...
"Hildegard lebt noch" - Thüringer kurz vor Schlagloch-Rallye Zieleinlauf
"Hildegard lebt noch" - Thüringer kurz...
Absolut irre! - Diese Disziplinen waren einmal olympisch
Absolut irre! - Diese Disziplinen...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de