12.06.2018

Nachdem im Unstrut-Hainich-Kreis ein Tiertransporter mit Schweinen umgekippt ist, dauern die Ermittlungen noch an. Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei aber davon aus, dass der Fahrer zu schnell unterwegs war. Sein mit über 90 Schweinen beladener Hänger war auf der B249 am Abzweig nach Malterode umgekippt. Fast zwanzig Tiere wurden dabei getötet. Es ist ein Schaden von mindestens 45.000 Euro entstanden. Die Bergung des Tiertransporters hatte knapp fünf Stunden gedauert.

In Eisenach ist eine 15-Jährige mit einem Auto frontal gegen eine Betonwand geprallt. Die Jugendliche hatte wohl bei ihren Fahrversuchen auf einem Pardeck Gas- und Bremspedal verwechselt, so die Polizei. Sie wurde bei dem Aufprall schwer verletzt, zwei weitere Junge Männer, darunter auch der 18-jährige Autobesitzer sind leicht verletzt worden. Er soll die Jugendliche zum Fahren angestiftet haben. Zuvor hatte der 18-Jährige vor der Polizei behauptet, selbst gefahren zu sein. Er muss sich jetzt unter anderem auch wegen Strafvereitelung verantworten.

Auf Anordnung des Bundesverkehrsministeriums muss Daimler die Rückrufaktion ausweiten. In Europa sind über 770 Tausend Fahrzeuge betroffen. In dem Kleintransporter Vito und einem Modell der C-Klasse soll eine unzulässige Abschalteinrichtungen für die Abgasreinigung verbaut sein. Daimler will nun eine neue Software aufspielen. Die Grünen halten das für nicht ausreichend - sie fordern auch Hardware-Nachrüstungen.

Die deutsche Fußball-Nationalelf reist heute zur WM nach Russland. Am Mittag hebt der Flieger von Frankfurt am Main Richtung Moskau ab. Ihr Auftaktspiel bestreitet die DFB-Auswahl am Sonntag gegen Mexiko. Eröffnet wird das Turnier übermorgen. Zum Auftakt empfängt der Gastgeber Saudi-Arabien.

Weitere Artikel

Briefe und Pakete bleiben übers Wochenende liegen
Briefe und Pakete bleiben übers...
Hilfe von der Bundeswehr im Weimarer Land
Hilfe von der Bundeswehr im Weimarer...
Kein Empfang in Südthüringen
Kein Empfang in Südthüringen
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de