Rezept einsenden & gewinnen!
Thüringens beste Grillrezepte

Thüringens beste Grillrezepte

präsentiert von der Initiative Heimische Landwirtschaft

Wenn es eine Sache gibt, für die wir Thüringer bekannt sind, dann ist es wohl das Grillen. Das Wetter passt, also rostern, grillen, braten wir wieder wie die Weltmeister. Und neben der Bratwurst hat jeder seinen ganz eigenen Geheimtipp, was unbedingt auf den Tisch muss.

Wir suchen gemeinsam mit der Initiative Heimische Landwirtschaft Thüringens beste Grillrezepte.
Das kann die leckere Marinade für die Brätel sein, Grillgemüse oder das Geheimrezept für den weltbesten Kartoffelsalat.

Machen Sie mit, tragen Sie Ihr bestes Grillrezept ein und gewinnen Sie 100 Euro für die nächste Grillparty mit der Familie, Nachbarn oder Freunden.

Die Gewinner-Rezepte:


Mattias' DDR Rostbrätel

Zutaten:
"Alt Sumbarcher" Bier Gessner
Zwiebeln
2 Lorbeerblätter
2 Pimentkörner
ein ordentlichen Schuss Worcestersoße
Salz und Pfeffer
Ein Stückchen Petersilie
1 Knoblauchzehe
ggf. ein Schuss Rotwein (Schwarze Mädchen Traube)

Zubereitung:
Eine halbe Zwiebel schneiden und den Boden eines Töpfchens damit bedecken, dann wird das Fleisch auf die Zwiebeln gelegt, auf das Fleisch wieder Zwiebeln usw. Dann wird mit "Alt Sumbarcher" Bier von Gessner das Töpfchen aufgefüllt, das Fleisch muss dabei mit Bier bedeckt sein. Wahlweise geht auch ein Schluck Rotwein.
Dann die andere Hälfte der Zwiebel im Ganzen in den Sud geben sowie die Pimentkörner, Lorbeerblätter und Salz/Pfeffer, die Knoblauchzehe, ein Stück Petersinie und ein kräftigen Schuss Worcestersoße. Deckel drauf und ab in den Kühlschrank. Das Ganze 3-4 Tage ziehen lassen. Wenn die Rostbrätel oben schwimmen sind sie gut durch gezogen und sie verlieren ihre rote Farbe und werden grau. Dann ist der Sud eingezogen.
Mit dem Sud kann man auch Hähnchen bestreichen oder anderes Fleisch einlegen.

Ich wünsche guten Appetit! 

Das Rezept zum Ausdrucken: Klick!

Doreens Nudelsalat ohne Mayo

Zutaten:
500 g Spaghetti
2 Beutel italienische Gewürztüten (Salatdressing)
oder TK-Kräuter (italienische Kräuter)
4-5 Zehen Knoblauch
2-3 EL Olivenöl
1 Feta
Pinienkerne
grüne Leckereien (Zucchini, Paprika, Erbsen, Schotten, Kräuter etc.)

Zubereitung:
Zuerst bricht man die Nudeln und kocht sie in Salzwasser. Danach ab in die Schüssel und mit dem Öl und dem Dressingpulver vermischen. Danach alle klein geschnippelten grünen Leckereien die ihr finden konntet reingeben, Knoblauch klein hacken und dazu geben. Alles gut durchziehen lassen und ggf. noch Öl nachgeben. Kurz vor dem Servieren angeröstete Pinienkerne und den Feta (kleingewürfelt oder zerkrümelt) dazu geben, fertsch! Der Nudelsalat ist auf jedem Fest der Renner! Wer mag kann dazu auch Tzaziki oder eine Fetacreme reichen.

Das Rezept zum Ausdrucken: Klick!

Andreas Barbecue-Sauce

Zutaten:
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
3 EL Tomatenmark
Ein guter Schluck Whiskey
100ml Ahornsirup
1 EL Worcester
2 EL Sojasoße
1 Tütchen Espressopulver
1 EL Essig
1 El Zucker
Salz &Pfeffer
Chili
1 Dose passierte Tomaten

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und anbraten. Tomatenmark mit anrösten und mit Whiskey ablöschen. Ahornsirup, Worcester- und Sojasoße, Espressopulver, Essig und Zucker hinzugeben. Dann eine Dose passierte Tomaten hinzufügen und gut einreduzieren lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Heiß abfüllen!

Meine Barbecue-Sauce ist schneller aufgegessen als gekocht! Wir essen mittlerweile keine andere Barbecue-Sauce mehr.

Das Rezept zum Ausdrucken: Klick!

Andreas' gegrillte Zucchini mit Limettencreme und Pesto

Zutaten:
1 Zucchini
250 gr Frischkäse
100 ml Sahne
1 Frühlingszwiebel
1 Limette
1 kleines Glas Pesto
Salz, Pfeffer
1 Scheibe Weißbrot

Zubereitung:
Zucchini waschen und in schräge 3-4 cm große Stücke schneiden. Kernige Mitte aushöhlen. Limetten mit heißen Wasser waschen, auspressen und von der Schale Zesten ziehen. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Frischkäse mit Sahne, Limettensaft, Zesten, Frühlingszwiebeln und Pesto verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Weißbrot kurz angrillen. Zucchini von beiden Seiten ca. 5 min grillen, bis sie gar sind. Dann abkühlen lassen.
Weißbrot in kleine Stücke zerbrechen, die unten in die ausgehöhlte Zucchini passen. Weißbrotstücke von unten in die Zucchini stecken (Zucchini verschließen) und mit der Frischkäsecreme auffüllen.

Dazu ein gutes Apoldaer Pils und LandesWelle Thüringen im Radio. Was will man mehr!

Das Rezept zum Ausdrucken: Klick!

Familie Wobbes Schaschlik

Zutaten:
300 g Leber
500 g Schweinefleisch
Zwiebeln Saure oder Gewürzgurken
Etwas Speck
Zwiebeln
Paprika
Senf
Salz &Pfeffer

Zubereitung:
Das Fleisch, die Leber, den Speck, die Zwiebeln und Gurken abwechselnd auf einen Holz- oder Metallspieß und dann mit Paprika, Salz und Pfeffer kräftig würzen.
Danach kommt eine "ordentliche" Ladung Senf hinzu - etwas marinieren lassen - nicht gleich braten.
Dann ab auf den Grill oder in die Pfanne. Wir essen dazu entweder Baguette oder einen Nudelsalat ohne Fleischzulage.

Probiert es - es schmeckt einfach klasse und auch denen, die eigentlich keine Leber mögen... Überzeugt Euch selbst davon.

Das Rezept zum Ausdrucken: Klick!

Ronnys mariniertes Putensteak

Zutaten:
Joghurt
Thymian
frischer Zitronenrieb
Knoblauch
Minze
Honig
Curry
Salz&Pfeffer 

Zubereitung:
Alle Zutaten gut miteinander verrühren. Das Putensteak dann mit der Marinade in einem Gefrierbeutel für 3 Tage durchziehen lassen.

Das Putensteak hat mittlerweile den Beinamen "Gegessen wie gesehen"!

Das Rezept zum Ausdrucken: Klick!

Annes Mais-Salat

Zutaten:
3 Dosen Mais
2 Dosen Mandarinen
1 Dose Ananas-Stücke
Etwas Porree
1 Apfel, gewürfelt
Miracle Whip
Salz&Pfeffer 

Zubereitung:
Alles miteinander vermengen. Gut durchziehen lassen. Fertig... Saulecker!

Das Rezept zum Ausdrucken: Klick!


Monikas Bärlauchbutter

Zutaten:
Handvoll Rucola 
Frische Bärlauchblätter
Weiche, gesalzene Butter

Zubereitung:
Frische Bärlauchblätter mit Rucola in den Mixer, zerhacken lassen. Weiche, gesalzene Butter hinzu und nochmals kurz mit dem Mixer durchmengen. Fertig.
Durch den Rucola bekommt die Butter eine leicht nussige Note und der Bärlauch ist nicht ganz so kräftig. Ab in Gläser und in den Gefrierschrank.

Hat man das ganze Jahr zum Grillen lecker Bärlauchbutter.

Das Rezept zum Ausdrucken: Klick!


Claudias Hackbrot

Zutaten:
1 Laib Brot
1,5 kg Gehacktes
2 Eier
Tzaziki

Zubereitung:
Das Gehacktes mit dem Ei gut durchkneten. Anschließend das Brot in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Nun wird das Gehacktes etwas überlappend und dann an den Seiten fest gedrückt auf die Brotscheiben verteilt.
Nun wird es auf dem Rost erst kurz auf der Gehacktesseite, dann auf der Brotseite und dann wieder auf der Gehacktesseite fertig gebraten.

Das Ganze mit Tzaziki servieren.

Das Rezept zum Ausdrucken: Klick!


Julianes Grill-Rouladen

Zutaten:
Rouladen
Bacon
Gewürzgurken
Zwiebeln
Knoblauch
Senf
Gewürze (Salz & Pfeffer, Paprika)

Zubereitung:
Die Rouladen klopfen und ausbreiten. Mit Senf bestreichen und würzen. Den Knoblauch pressen und ebenfalls auf der Roulade verteilen. Die Bacon-Scheiben darüberlegen. Danach wird die Roulade gerollt. Nun werden 3–4 Spieße durch die fertig gerollte Roulade gesteckt. Ich lege immer gleich 3 Roulade hintereinander und Spieße alle zusammen auf.
Dazwischen kommen noch die Zwiebeln und Gewürzgurken – diese würden in der Roulade sonst raus fallen beim Grillen. Die Spieße dann bei direkter Hitze anbraten und anschließend langsam indirekt weitergrillen. Bei einem Kugelgrill den Deckel schließen.

Dazu schmecken als Beilage z.B. weitere Spieße aus Kartoffel und Gemüse und als Dip z.B. Sour Creme. Etwas aufwändiger, aber mal etwas anderes auf dem Grill.

Das Rezept zum Ausdrucken: Klick!


Unsere Grilltipps zum Nachhören:

Grilltipp: Rind, Lamm und Bratwurst
Grilltipp: Gemüse & Kartoffeln
Grilltipp: Holzkohle
Grilltipp: Schaf- & Ziegenfleisch
Grilltipp: Obst-Limonade
Grilltipp: Rindfleisch
Grilltipp: Holzkohle 2
Grilltipp: Gemüse
Grilltipp: Geflügel
Grilltipp: Brötchen
Anzeige

Sie möchten heimische Lebensmittel direkt beim Bauern kaufen?

Unter www.heimischehoflaeden.de finden Sie Hofläden, Milchtankstellen oder Selbsterntefelder. Wählen Sie einfach die Produkte, die Sie kaufen möchten und finden Sie so den Bauern in Ihrer Nähe, der Sie damit versorgt.



Über die Initiative Heimische Landwirtschaft

Die Heimische Landwirtschaft ist ein Zusammenschluss von mehr als 1.500 Landwirten aus ganz Deutschland, die der Gesellschaft zeigen wollen, wo unsere Lebensmittel herkommen, wie sie hergestellt werden und welche Arbeit dahintersteckt. Gegründet im Jahr 2011 von Landwirten, haben sich der Initiative heute große und kleine, ökologisch und konventionell wirtschaftende Höfe angeschlossen. Gemeinsam setzen sie sich für mehr Wertschätzung für die Arbeit der Bauern und für heimische Lebensmittel ein.

Entdecken Sie noch mehr Wissenswertes rund ums Grillen mit heimischen Zutaten. Wie das gelingt, macht die junge Landfrau Martina Blücher vor. Sie hat hier ein Rezept für ein leckeres, schnell zubereitetes Grillmenü. Zartes Lammfleisch, frische Kräuter und Gemüse aus dem eigenen Garten und leckerer Kuchen dürfen dabei nicht fehlen. 

Heimische Landwirtschaft. Bestes von hier.

Erleben Sie heimische Landwirtschaft und besuchen Sie einen Hof in Ihrer Nähe.

Mehr Informationen zur Initiative Heimische Landwirtschaft

Aktuelle Aktionen

Die LandesWelle Liedervereinigung
Die LandesWelle Liedervereinigung
Heimspiel-Tickets gewinnen!
Heimspiel-Tickets gewinnen!
Die LandesWelle Reporter
Die LandesWelle Reporter
Alle Aktionen

Programm

Perfekt geweckt

Perfekt geweckt

Der wirklich witzige Wochenrückblick

Der wirklich witzige Wochenrückblick

Made with ❤ at zwetschke.de