Jetzt probieren!
Der LandesWelle Cocktail-Tipp

Der LandesWelle Cocktail-Tipp

Was gibt es im Sommer Schöneres als entspannt draußen auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten zu sitzen und einen schönen Cocktail zu schlürfen? Von Sex on the Beach, über Pina Colada bis zum Mojito:

Unser Cocktail-Experte Jan Walther hat immer einen ganz besonderen Cocktail für Sie im Gepäck – natürlich inklusive Geheim-Tipp vom Meister!

In diesem Sinne: Prost!

Unser Experte steht Ihnen zur Verfügung! Wenn Sie sich einen bestimmten Cocktail im Programm wünschen oder Fragen zu Cocktails & Co haben, dann schreiben Sie gern jederzeit an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!




nullplus / signature / istock


Cocktail-Bibliothek

Zombie


Zutaten:

  • 2 cl Myers's Rum
  • 2 cl weißer Rum
  • 2 cl brauner Rum (hochprozentig)
  • 2 cl Apricot Brandy
  • 2 cl Rose's Lime Juice
  • 2 cl Zitronensaft
  • 3 cl Orangensaft
  • 3 cl Ananassaft
Und so gehts:

Für den Zombie eine Handvoll Eiswürfel in einen Shaker geben und danach die anderen Zutaten zugeben. Alles kräftig shaken – aber vorsichtig beim Öffnen: es schäumt stark.

0,3 Liter in ein Glas geben und einen Trinkhalm hineingeben. Für die Dekoration Ananas-Viertel benutzen.

bhofack2 / essentials / istock

Die Cocktail-Tipps zum Nachhören

  • zombie-zombie_c_01
    Zombie 06.09.2021
    Der Zombie ist ein sehr starker Cocktail aus Rum und Fruchtsäften.
  • gin-bier-istock-157428974-1280_c_01
    Gin-Bier 27.08.2021
    Gin und Bier vereint.
  • touch-down-istock-668326850-1280_c_01
    Touch Down 20.08.2021
    Der Touch Down ist ein fruchtiger Cocktail, der Lust auf mehr macht.



Gin-Bier


Zutaten:

  • 4 cl Gin
  • 2 cl Zitronensaft
  • 1 cl Holundersirup
  • Pils
Und so gehts:

Für das Gin-Bier eine Handvoll Eiswürfel in einen Shaker geben und Gin, Zitronensaft und Holundersirup dazugeben. Alles kräftig shaken.

Alles in ein Glas geben und mit einem halben 0,33l Pils auffüllen. Eine Scheibe Zitrone dazugeben und schmecken lassen! Die andere Hälfte des Pils ist dann für den zweiten „Cocktail“ gedacht.

LauriPatterson / essentials / istock

Der Gimlet


Zutaten:

  • 5 cl Gin
  • 4 cl Lime Juice
  • 1 cl Zitronensaft
Und so gehts:

Der Gimlet ist perfekt für den Sonnenuntergang im Garten oder auf der Terrasse. Für den Cocktail einen Shaker bis zur Hälfte mit Eiswürfeln füllen. Den Gin, den Lime Juice und den Zitronensaft dazugeben und alles kräftig shaken. 3-4 frische Eiswürfel in einen Whiskey Tumbler geben und den Cocktail darauf abgießen.

Der Tipp vom Profi: wer keinen Gin mag, ersetzt ihn einfach durch Vodka – schmeckt auch!

MSPhotographic / essentials / istock

Der Touch Down


Zutaten:

  • 4 cl Vodka
  • 2 cl Apricot Brandy
  • 2 cl Lime Juice
  • 2 cl Zitronensaft
  • 1 cl Grenadine
Und so gehts:

Der Touch Down ist ein fruchtiger Cocktail, der Lust auf mehr macht. Für den Cocktail alle Zutaten in einen Shaker mit Eis geben und alles zusammen kräftig schütteln. Danach kommt der Touch Down mit den Eiswürfeln in ein etwa 0,3l großes Glas. Der Tipp vom Profi: man kann das Glas auch zuvor mit crushed Eis füllen und den Cocktail ohne die Eiswürfel auf das crushed Eis geben. Und nun heißt es: Sonnenbrille auf und genießen!

JNemchinova / essentials / istock

Der Spring Fever


Zutaten:

  • Crushed Ice
  • 2cl Mangosirup
  • 2cl Zitronensaft
  • Maracujasaft
  • Ananassaft
  • Johannisbeersaft
  • Orangensaft
Und so gehts:

Der Spring Fever ist ein alkoholfreier Cocktail, der auch den Kindern schmeckt. Als erstes ein großes Glas (0,4 oder 0,5l) bereitstellen und das zur Hälfte mit crushed Ice füllen. Darüber den Mangosirup und Zitronensaft geben. Nun wird geschichtet! In die unteren 2/3 des Glases zu gleichen Teilen Maracuja- und Ananassaft füllen. Dann in das letzte Drittel des Glases wieder zu gleichen Teilen Johannisbeersaft und Orangensaft schichten. Fertig!
Spring Fever
Kateryna Kukota / essentials / istock

Der Flying Kangaroo


Zutaten:

  • 3 cl Vodka
  • 2 cl weißen Rum
  • 1 cl Galiano - das ist ein italienischer Vanillelikör
  • 2 cl Sahne
  • 2 cl Kokossirup
  • 3 cl Orangensaft
  • 3 cl Ananassaft
Und so gehts:

Der Flying Kangaroo ist ähnlich cremig wie der Pina Colada. Dafür geben Sie einfach alle Zutaten in einen mit Eiswürfel gefüllten Shaker. Dann kräftig shaken, der Cocktail soll ja schön cremig werden. Den Flying Kangaroo dann mit den Eiswürfeln in ein Cocktail-Glas füllen.
Aus einer Scheibe Ananas und Orange eine schöne Deko am Glas zaubern und ab in den Liegestuhl und den sommerlichen Cocktail genießen!
Flying Kangaroo
Don White / signature / istock

Der Aperol Sour


Zutaten:

  • 5 cl Aperol
  • 3 cl Zitronensaft
  • 2 cl Orangensaft
Und so gehts:

Den Aperol Spritz den kennt jeder – aber den bittersüßen Aperol Sour? Der ist tatsächlich sehr erfrischend und sauer macht ja bekanntlich lustig!
Einen Shaker mit Eis, dem Aperol, Zitronensaft und Orangensaft füllen. Als Tipp: noch etwas Puderzucker darüber geben! Dann alles kräftig shaken! Einen Whisky-Tumbler mit drei frischen Eiswürfeln füllen und das Getränk ohne die Eiswürfel hineinfüllen. Den Aperol Sour noch mit einer Orangenscheibe dekorieren und ohne Trinkhalm genießen.
Aperol Sour
a_namenko / essentials / istock

Mai Tai


Zutaten:

  • 3cl weißen Rum
  • 3 cl dunklen Jamaika-Rum
  • 2 cl Triple Sec (Orangenlikör)
  • 1 cl Mandelsirup
  • 4 cl frischen Limettensaft
  • 6 cl Ananassaft
Und so gehts:

Der Mai Tai klingt verdächtig nach Südsee, ist aber das erste Mal in San Francisco gemixt worden.

Für den Cocktail den Shaker mit Eiswürfeln füllen. Dann den weißen Rum, den dunkeln Jamaika-Rum, den Triple Sec, Mandelsirup, Limettensaft und auch den Ananassaft dazugeben und alles kräftig shaken. Den Mai Tai mit Eiswürfeln in ein Glas geben und mit einem Ananasstück dekorieren. Ein Tipp vom Profi: man kann die Hälfte des Ananassaftes auch mal durch Maracujasaft ersetzen. Schmeckt auch wunderbar tropisch. In jedem Fall: Prost!

TravisLincoln / signature / istock

Kick it


Zutaten:

  • 2cl Mangosirup
  • 2cl Zitronensaft
  • 2cl Lime Juice
  • 4cl Orangensaft
  • auffüllen mit Ginger Ale
  • Deko: Orangenscheibe oder 3-4 Blätter frische Minze
Und so gehts:

Der Kick It ist ein alkoholfreier Cocktail, der Sie super in Sommerstimmung bringt und auch den Kindern schmeckt. Zuerst einen Shaker mit Eiswürfeln füllen und dann Mangosirup, Zitronensaft, Lime Juice und Orangensaft dazugeben. Jetzt das Ganze ordentlich shaken und in ein Glas geben. Nun mit Ginger Ale bis zum Rand auffüllen. Wichtig: Alle Zutaten mit Kohlensäure immer erst nach dem Shaken dazugeben, sonst fliegt Ihnen der Cocktail um die Ohren und klebt an der Tapete. Als Deko eine Orangenscheibe oder Minze dazugeben und Prost!


natashamam / istock

Der Daiquiri


Zutaten:

  • 6cl leicht gereifter kubanischer Rum
  • 2cl Limettensaft
  • 1cl Zuckersirup
  • Tipp: wers richtig fett süß und cremig will gibt noch 2 cl Cream of Coconut dazu, muss aber nicht sein

bhofack2 / essentials / istock
Und so gehts:

Der Daiquiri ist ein absoluter Klassiker von der Barkarte. Er soll von einem Angestellten einer amerikanischen Minenfirma in einer Siedlung namens Daiquiri erstmals gemixt worden sein. Für den Cocktail wird das Trinkglas (am besten eine Cocktailschale) vorgekühlt. Das geht am besten, indem man das Glas einfach 15 Minuten ins Gefrierfach legt. Nun den Shaker mit Rum, Limettensaft und Zuckersirup füllen und alles mindestens 15 Sekunden kräftig shaken! Anschließend wird das ganze ohne Eiswürfel durch ein Barsieb in das gekühlte Trinkglas gegeben. Als Deko noch eine Limettenscheibe an das Glas anbringen und dann heißt es nur noch: zurücklehnen und genießen!

Pina Colada


Zutaten:

  • 2 cl weißen Rum
  • 2 cl braunen Rum
  • 2 cl Sahne
  • 8 cl Ananassaft
  • Tipp: wers richtig fett süß und cremig will gibt noch 2 cl Cream of Coconut dazu, muss aber nicht sein
Und so gehts:

Der Pina Colada ist einer der bekanntesten Cocktails der Welt und steht wohl auf jeder Cocktailkarte. Er ist in den 1950er Jahren in einer Hotelanlage in Puerto Rico entstanden.

Für den Pina Colada zuerst den Shaker zur Hälfte mit Eiswürfeln füllen. Dann den Rum, die Sahne und den Ananassaft drüber geben. Wer es besonders cremig mag, der gibt noch 2cl Cream of Coconut dazu. Anschließend alles 15-20 Sekunden kräftig vor dem Körper schütteln. Die Sahne muss gut durchgemischt werden! Nun den Cocktail in ein Glas geben, Trinkhalm reinstecken und mit einer Ananasscheibe dekorieren. Jetzt bleibt nur noch eines: Füße hoch und Prost!

Roxiller / essentials / istock

Der Safe Driver


Zutaten:

  • 4 cl Orangensaft
  • 4 cl Ananassaft
  • 2cl Rose's Lime Juice
  • 2 cl Zitronensaft
  • 1 cl Grenadine
Und so gehts:

Eiswürfel mit Organgensaft, Ananassaft, Lime Juice und Zitronensaft in einen Shaker geben und alles ordentlich shaken. Wer keinen Shaker hat, füllt alles in ein Glas und rührt das Ganze mit einem Löffel um. Am Ende Grenadine drüber geben. Den Cocktail mit Organgenscheiben oder Ananasscheiben dekorieren. Prost!

~UserGI15966731 / essentials / istock

Alabama Slammer


Zutaten:

  • 2 cl Southern Comfort
  • 2 cl Gin
  • 2cl Amaretto
  • 4 cl Orangensaft
Und so gehts:

Zuerst den Glas mit 4-6 Eiswürfeln füllen. Dann jeweils 2cl Gin, Amaretto und Southern Comfort sowie 4cl Orangensaft darüber geben. Das wars tatsächlich auch schon! Das ganze noch umrühren, eine halbe Orangenscheibe als Deko in das Glas geben und genießen. Einen Trinkhalm kann man benutzen, muss man aber nicht. Da streiten sich sogar die Profis drüber, wie die Aromen des Drinks am besten transportiert werden.

bhofack2 / essentials / istock

Bahama Mama


Zutaten:

  • 2cl Rum mit Kokosgeschmack
  • 2cl weißer Rum
  • 2cl brauner Rum
  • 4cl Orangensaft
  • 4cl Ananassaft
  • Zitronensaft
  • Grenadine-Sirup
  • Obst für Dekoration
Und so gehts:

Für den Bahama Mama einen Shaker zur Hälfte mit Eiswürfeln füllen. Dann jeweils 2cl aller drei Rumsorten darauf geben. Der Tipp vom Profi: nicht mehr als 2cl pro Rumsorte verwenden, sonst schmeckt der Cocktail am Ende nicht mehr so perfekt wie er es tun soll. Anschließend einen Spritzer Zitronensaft und jeweils 4cl Ananas- und Orangensaft dazugeben. Das ganze 8-12mal richtig kräftig shaken. Zum Schluss alles in ein Glas füllen, 1cl Grenadine mittig zugeben und mit Trinkhalm und Obst dekorieren! Jetzt nur noch Sonnenbrille aufsetzen und den Sommer genießen. Prost!

Hinweis: wer keinen Shaker zuhause hat, kann alles in ein größeres Glas füllen und die Zutaten mit den Eiswürfeln verrühren.

artisteer / essentials / istock

Der Mojito


Zutaten:

  • 1 Limette
  • Rohrzucker
  • weißer Rum
  • Minze
  • crushed Eis
  • Mineralwasser
Und so gehts:

Für den Mojito zuerst die Limette achteln. 4-6 Achtel in ein Glas geben und einen EL Rohrzucker darüber streuen.
Mit einem Stößel (Tipp vom Profi: zur Not geht auch der Griff eines Schraubendrehers) 4-5 mal andrücken.
Nun 6-8 Blätter frische Minze in die Hand legen und mit der anderen Hand einmal kräftig anklatschen, denn nur so entfaltet die Minze ihr Aroma.
Nun das Glas mit crushed Eis füllen, 4 cl weißen Rum dazugeben. Das ganze mit einem Löffel 3-4 mal von unten nach oben durchrühren. Wer möchte, gibt noch einen Schuss Mineralwasser über den Cocktail.

Und nun: zurücklehnen und genießen! Prost!

SolStock / signature / istock



Immer mit dem gewissen Extra - Cocktail-Experte Jan Walther bei der Arbeit

Worterklärungen


Sie sind neu hinter der Bar? Hier erklären wir einige Begriffe und Abkürzungen aus den Rezepten.

Barsieb Ein Barsieb dient dazu, beim Ausgießen der fertig gemixten Cocktails in das Glas die zum Schütteln oder Rühren verwendeten Eiswürfel und ggf. Fruchtstückchen im Cocktail-Shaker zurückzuhalten.
cl 1 Centiliter entspricht 10 Milliliter / 0,01 Liter
crushed Eis zerkleinerte/gebrochene Eiswürfeln
EL Esslöffel

Aktuelle Aktionen

Das Wahl-O-Mat Interview
Das Wahl-O-Mat Interview
Meine erste Wahl
Meine erste Wahl
300 für 30 - die LandesWelle Jubeltage
300 für 30 - die LandesWelle Jubeltage
Alle Aktionen

Programm

Perfekt geweckt

Perfekt geweckt

Der wirklich witzige Wochenrückblick

Der wirklich witzige Wochenrückblick

Made with ❤ at zwetschke.de