Vorbereitungen für Stichwahlen in Thüringen beginnen

Der Kampf der Kandidaten um Rathäuser und Landratsämter in Thüringen geht in die Verlängerung. In fünf Städten und drei Kreisen stehen Stichwahlen an.

Und damit starten auch eine neue Phase des Wahlkampfs. Zwei Wochen haben die Kandidaten der Stichwahlen Zeit, die Wähler für sich zu gewinnen. Heute werden vor allem Ergebnisse analysiert und Chancen ausgelotet. Dabei geht es auch um mögliche regionale Allianzen mit Parteien, die ihre Kandidaten nicht in die entscheidende Runde gebracht haben.

Für weitere Diskussionen dürfte auch sorgen, dass es in Gera ein AfD-Kandidat in die Stichwahl schaffte und damit Aussichten auf das Oberbürgermeisteramt in Thüringens drittgrößter Stadt hat.

Die Stichwahlen finden am 29.04.2018 statt. Wähler sind in den Kreisen Altenburger Land, Gotha und Sonneberg und den Städten Erfurt, Eisenach, Gera, Jena und Suhl nochmal gefordert. In die Stichwahl kommen die beiden Kandidaten, die im ersten Wahlgang den höchsten Anteil an Wählerstimmen erreicht haben. Landräte und Oberbürgermeister werden für eine Amtszeit von sechs Jahren gewählt.

Die Ergebnisse und anstehenden Stichwahlen finden Sie auf unserer Themenseite Kommunalwahl

Weitere Artikel

Nachwuchs bei den Nashörnern
Nachwuchs bei den Nashörnern
Restaurant des Herzens in Erfurt öffnet
Restaurant des Herzens in Erfurt öffnet
Freitag, 6. Dezember
Freitag, 6. Dezember
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de