Thüringer Waldquell mit guten Ergebnissen

Der Erfrischungsgetränke-Hersteller Thüringer Waldquell profitiert vom Trend zu regionalen Produkten. Letztes Jahr sei der Absatz der ostdeutschen Traditionsmarke Vita Cola, anderer alkoholfreier Getränke sowie von Mineralwasser um 2,3 Millionen Liter auf 115,8 Millionen Liter gestiegen. Das entspreche einem Plus von zwei Prozent. Geschäftsführer Thomas Heß hat gestern in Schmalkalden gesagt wie zufrieden er damit ist: 

"Jetzt könnte man sagen, Zufriedenheit ist die Vollendung vom Glück und wir sind sehr zufrieden, möchten dabei aber die Füße auf dem Boden halten und weiter akribisch unsere Werte vermitteln, aber auch unsere Ideen und selbstverständlich auch unsere betriebswirtschaftliche Verantwortung wahrnehmen ich glaube wir sind auf einem guten Weg der uns hier letztendlich veranlasst weiter aktiv am Markt unser Näschen rein zu halten und die richtigen Entscheidung zu treffen."

Mineralwasser habe etwa die Hälfte des Absatzes ausgemacht. Damit habe sich Thüringer Waldquell gegen den insgesamt rückläufigen Mineralwassermarkt gestemmt.

Weitere Artikel

Hilfen für den Familienurlaub in Thüringen
Hilfen für den Familienurlaub in...
Land fördert Batterie-Innovationszentrum
Land fördert Batterie-Innovationszentrum
Doppelter Nachwuchs im Thüringer Zoopark
Doppelter Nachwuchs im Thüringer Zoopark
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de