Thüringens Gemüsebauern mit Ernteplus

Trotz einer um 50 Hektar kleineren Anbaufläche haben Thüringens Gemüsebauern letztes Jahr eine größere Ernte als im Vorjahr eingefahren. 31 000 Tonnen Freilandgemüse bedeuteten ein Plus von 1600 Tonnen im Vergleich zu 2016, wie das Thüringer Landesamt für Statistik am Freitag in Erfurt mitteilte. Allein die wichtigsten Gemüsearten Weißkohl, Spargel und Blumenkohl wurden auf 59 Prozent der Fläche angebaut. Mit einem Ertrag von 12 300 Tonnen wurden 700 Tonnen mehr Weißkohl als im Vorjahr geerntet. 2600 Tonnen Spargel waren deutlich mehr als der Durchschnitt der vergangenen Jahre. Dagegen ging die Erntemenge beim Blumenkohl auf 1400 Tonnen zurück, knapp ein Viertel unter dem Niveau der Vorjahre.

Weitere Artikel

Saugroboter löst Polizeieinsatz aus
Saugroboter löst Polizeieinsatz aus
LKW-Unfall sorgt für Probleme
LKW-Unfall sorgt für Probleme
Thüringer Kommunen fordern mehr Geld vom Land
Thüringer Kommunen fordern mehr Geld...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de