Sozialer Wohnungsbau in Nordhausen

Thüringens Bauministerin Birgit Keller hat 2 Millionen Euro für die Sanierung und den Neubau von acht Wohnungen in Nordhausen übergeben. "Wohnen ist kein Gut wie jedes andere, sondern ein existenzielles Grundbedürfnis der Menschen. Deshalb ist die Wohnungspolitik für die Landesregierung ein zentrales Anliegen", sagte Keller heute. Und deshalb wird der soziale Wohnungsbau mit jährlich rund 50 Millionen Euro unterstützt, damit für die Menschen in Thüringen bezahlbarer Wohnraum entsteht. Die Ministerin übergab heute im Beisein des Oberbürgermeisters von Nordhausen, Kai Buchmann, einen Förderbescheid in Höhe von 1,96 Millionen Euro zum Neu-, Um- und Ausbau von Wohnungen in der Straße Am Alten Tor 2 - 3 an die Geschäftsführerin der SWG mbH Nordhausen.

Weitere Artikel

Saugroboter löst Polizeieinsatz aus
Saugroboter löst Polizeieinsatz aus
LKW-Unfall sorgt für Probleme
LKW-Unfall sorgt für Probleme
Thüringer Kommunen fordern mehr Geld vom Land
Thüringer Kommunen fordern mehr Geld...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de