Neue Stolpersteine in Nordhausen

Mit vier neuen Stolpersteinen wird in Nordhausen auf die Schicksale von Nordhäusern erinnert, die von den Nationalsozialisten verfolgt und ermordet wurden. Zu finden sind sie in der Rautenstraße, der Puschkinstraße und in der Karolingerstraße. 
Damit gibt es in Nordhausen jetzt 29 dieser Stolpersteine. Schüler des Herder-Gymnasiums haben sich mit den Schicksalen der Menschen, die hinter diesen Steinen stecken genauer auseinandergesetzt und eine App auf den Weg gebracht. Die App beschreibt neben dem Leben der Menschen, auch die Geschichte der Stolpersteine allgemein und im Speziellen in Nordhausen. Auch beim Setzen der vier neuen Steine haben die Schüler das Wort gehabt und von den Schicksalen der ehemaligen Nordhäuser erzählt, denen die Steine gewidmet sind. Anfang Mai stellen die Schüler ihre App dann auch im Lesesaal des Bürgerhauses nochmal genauer vor.

Weitere Artikel

Atemwegserkrankungen auf dem Vormarsch - Kinder stark von RS-Virus betroffen
Atemwegserkrankungen auf dem Vormarsch...
Neblig und bewölkt: So wird der erste Advent in Thüringen
Neblig und bewölkt: So wird der erste...
Thüringens wichtigste Industrieregionen an A4 und A71
Thüringens wichtigste...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de