Lohn im Tischlerhandwerk steigt

Im ostdeutschen Tischlerhandwerk steigen zum Jahresbeginn die Löhne für Facharbeiter. Grund dafür ist ein neuer Tarifvertrag, den die IG Metall und die Tarifgemeinschaft für das ostdeutsche Tischlerhandwerk zum 1. Januar in Kraft gesetzt haben. Laut Vertrag steigen die Löhne für Facharbeiter um 11,1 Prozent, in einem Jahr um weitere 4,4 Prozent. Von der Tariferhöhung sollen bis zu 32 000 Beschäftigte in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen profitieren, sofern sie in einem Innungsbetrieb arbeiten. Bundesweit gilt das Tischlerhandwerk mit 200 000 Beschäftigten als viertwichtigster Handwerksbereich.

Weitere Artikel

Bereits über 150 Anmeldungen für Ilmenauer Wissenschaftsnacht
Bereits über 150 Anmeldungen für...
Schmalkalden eröffnet Biathlon-WM mit eigener Feier
Schmalkalden eröffnet Biathlon-WM mit...
Landesenergieagentur rechnet mit Boom von  Balkon-Photovoltaikanlagen
Landesenergieagentur rechnet mit Boom...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de