Landtag beschäftigt sich mit Thüringen-Derby

Beim Fußball-Derby unserer beiden Drittligisten Rot-Weiß Erfurt und dem FC Carl Zeiss Jena, hatte die Polizei alle Hände voll zu tun. Die Polizisten sind zum Teil auch von den Fußballfans angegriffen worden. Jetzt hat sich auch die Politik eingeschaltet. So wird das Derby jetzt auch Thema im Landtag.

Die CDU hat das beantragt. Der Innenpolitiker Raymond Walk begründet das so: 52 Rechtsverstöße, mindestens ein verletzter Polizist und mehrere verletzte Fans können selbst bei einem Thüringen-Derby nicht einfach so hingenommen werden. Die CDU will die Ausschreitungen am Sonntag also aufklären. Und sie will künftig die Fanvertreter stärker in den Blick und in die Pflicht nehmen. Sie fordert auch einen Einblick in das Einsatzkonzept der Polizei, da die CDU Probleme in der Zusammenarbeit mit anderen Partnern vermutet, wie der Stadt Jena, den Fußballvereinen, der Security und den Fanprojekten.

Das für Freitag geplante Drittliga-Spiel Erfurt gegen Osnabrück musste unterdessen abgesagt werden. Laut DFB macht der Frost dem Rasen im Steigerwaldstadion zu schaffen. Trotz Rasenheizung könne nicht gespielt werden, hieß es. Wann das Spiel nachgeholt werden soll, steht noch nicht fest. Wenn Sie bereits Eintrittskarten gekauft haben, ist das kein Problem. Sie sind für das Nachholspiel gültig.

Weitere Artikel

30 Kilo alte Kronkorken für den guten Zweck übergeben
30 Kilo alte Kronkorken für den guten...
Glättegefahr auf Thüringens Straßen zum Start ins Wochenende
Glättegefahr auf Thüringens Straßen...
Triebwerkswartung N3 baut Standort in Arnstadt aus
Triebwerkswartung N3 baut Standort in...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de