Fitnesstipps fürs Büro

Sie sitzen den ganzen Tag im Büro und die Beine und Arme kribbeln oder werden schon langsam taub? Dann haben wir etwas für Sie, das Sie in Minutenschnelle ohne viel Aufwand in Minutenschnelle wieder fit im Büro macht.
Mit diesen kleinen Bürosport-Übungen legen Sie zwischen Ihren Terminen einfach ein kleines Workout ein und können sich danach wieder fit und gestärkt auf Ihre Arbeit konzentrieren. Und das ganz ohne Muskelkater und Schweiß.

Mit diesen Übungen fördern Sie Ihre Durchblutung, stärken den Kreislauf und frischen Ihren Geist auf!

Übung 1:
Sport im Büro darf gerne etwas entspannter sein. Deshalb führen Sie die erste Übung direkt im Sitzen durch.
Setzen Sie sich bequem auf einen Stuhl und heben Sie abwechselnd die Fersen vom Boden ab. Das fördert die Durchblutung.

Übung 2:
Anschließend legen Sie eine Hand auf Ihr Knie. Während Sie nun das Bein anheben, versucht die Hand auf dem Knie das Bein runterzudrücken. Seien Sie bei dieser Übung nicht zu hektisch, sondern führen Sie sie kontrolliert durch und atmen Sie nebenbei ruhig.
Wiederholen Sie diese Übung zehn Mal. Dann wechseln Sie das Bein.

Übung 3:
Setzen Sie sich weiter nach vorne auf Ihrem Stuhl. Beide Beine stehen fest auf dem Boden und ihr Po senkt sich langsam auf den Stuhl ab. Mit den Händen fassen Sie den Stuhl und drücken Ihren Körper mit durchgestreckten Armen nach oben und senken ihn dann langsam wieder ab.Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Rücken während der Übung gut durchstrecken.
Halten Sie die Spannung einige Sekunden und lassen Sie danach locker. 
Wiederholen Sie diese Übung ebenfalls zehn Mal.

Übung 4:
Führen Sie Ihren Ellenbogen zum gegenüberliegenden Knie. Mit Ihrem Körper führen Sie dabei eine Drehbewegung aus. Das stärkt den Rumpf und macht Sie fit für die nächste Einheit am Computer.

Übung 5:
Mit dieser Übung entspannen Sie Ihre Lendenwirbel: Legen Sie Ihre Hände hinter den Rücken. Dadurch, dass Sie nun Bauch- und Gesäßmuskeln anspannen, üben Sie Druck auf die Stuhllehne aus. Atmen Sie ein und aus und lösen anschließend den Druck.
Schon ein paar Wiederholungen dieser Übung sorgen dafür, dass Ihnen das Sitzen leichter fällt.

Übung 6:
Diese Übung entspannt den Nacken, der durch das viele Auf-den-Bildschirm-starren oft verspannt ist.
Setzen Sie sich gerade hin und neigen Sie den Kopf leicht nach hinten. Anschließend drehen Sie den Kopf leicht nach rechts und drücken die linke Schulter nach unten. Halten Sie diese Position etwa 30 Sekunden und wechseln Sie dann die Seiten.

Weitere Artikel

Atemwegserkrankungen auf dem Vormarsch - Kinder stark von RS-Virus betroffen
Atemwegserkrankungen auf dem Vormarsch...
Neblig und bewölkt: So wird der erste Advent in Thüringen
Neblig und bewölkt: So wird der erste...
Thüringens wichtigste Industrieregionen an A4 und A71
Thüringens wichtigste...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de