Feuerwehrmann starb beim Einsatz

Bei einem Einsatz nördlich von Bad Salzungen kam heute ein Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr Bad Salzungen ums Leben. Ein weiterer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Bad Salzungen eingeliefert. Aufgrund eines eingehenden Notrufes wegen umgestürzter Bäume auf der Landstraße 2895 machten sich die Feuerwehrangehörigen auf den Weg. Während die Feuerwehr ein Fahrzeug freischnitt, stürzte ein weiterer Baum um und erschlug einen Feuerwehrmann.

Zur Bergung des getöteten Feuerwehrmanns wurde ein Schützenpanzer der Bundeswehr eingesetzt, um gefahrlos in das von zahlreichen umgestürzten Bäumen betroffene Gebiet vorzudringen.

Innenminister Maier zeigte sich zutiefst betroffen: "Meine Gedanken sind bei den Angehörigen und Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Salzungen. Ihnen gilt meine ganze Anteilnahme. Der schlimmste Fall ist eingetreten. Ein Feuerwehrkamerad der ausrückte, um anderen zu helfen, wird nicht mehr nach Hause kommen. Ich wünsche dem verletzten Kameraden baldige und vollständige Genesung.“

Aus gegebenem Anlass wird der Minister am Freitag um 11:00 Uhr, die Freiwillige Feuerwehr in Bad Salzungen besuchen.

Weitere Artikel

Weniger Touristen in Thüringen
Weniger Touristen in Thüringen
Typisierungsaktion in Floh-Seligenthal
Typisierungsaktion in Floh-Seligenthal
Autotransporter in Flammen sorgt für Sperrung
Autotransporter in Flammen sorgt für...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de