Entflohener Suhl Goldlauter Häftling geschnappt

Es war wie in einem Sonntagabend Krimi – ein Häftling gelingt die Flucht aus dem Gefängnis Suhl Goldlauter – und zwar in einem Pappkarton. Seit einem knappen Jahr hat die Polizei nach ihm gesucht, jetzt ist er tatsächlich geschnappt - und zwar mehr als 1000 km weit weg an der rumänisch moldawischen Grenze. Aktuell sitzt der Mann, der ursprünglich aus Moldawien kommt, in Auslieferungshaft in Rumänien. Wann er zurück nach Deutschland kommt, ist noch unklar. Der 35jährige war in Suhl Goldlauter in UHaft, weil er mit Komplizen kiloweise Marihuana aus den Niederlanden geholt und hier verkauft haben soll. Nochmal zu seiner Flucht: er hatte sich bei der Arbeit in der Haftwerkstatt in einer Pappkiste versteckt, die abtransportiert wurde. Heißt: er hat sich selbst nach draußen geschickt – da war die Empörung in der Landespolitik groß und seitdem wird alles was aus oder ins Gefängnis geschickt wird, besser kontrolliert.

Weitere Artikel

Fliegerbombe in Nordhäuser Industriegebiet gefunden
Fliegerbombe in Nordhäuser...
Traumstart bei Rodel-WM: Deutsche Athleten holen vier Mal Gold
Traumstart bei Rodel-WM: Deutsche...
Restaurant des Herzens schließt wieder
Restaurant des Herzens schließt wieder
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de