Digitalisierung macht Weiterbildungen nötig

Digitalisierung ist überall und in allen Lebensbereichen. Zum Beispiel werden selten noch Briefe geschrieben, private Kommunikation läuft mittlerweile digital ab - über Whats App, Facebook, Twitter und co.

Die Digitalisierung wird aber auch die Anforderungen an die Arbeitswelt nach Ansicht von Experten deutlich verändern, was die Berufs- und Studieninhalte betrifft. Laut dem Chef der Landesarbeitsagentur Kay Senius heißt Digitalisierung auch, dass berufliches Wissen immer schneller veraltet. Lebenslanges Lernen und Flexibilität würden daher umso wichtiger. In Thüringen ist den Angaben jeder fünfte sozialversicherungspflichtige Beschäftigte von der Digitalisierung betroffen.

Weitere Artikel

Dienstag, 18. Januar
Dienstag, 18. Januar
CDU und FDP gegen 2G+ in Gastronomie
CDU und FDP gegen 2G+ in Gastronomie
2G-Bändchen zum Shoppen in Erfurt
2G-Bändchen zum Shoppen in Erfurt
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de