Bosch investiert 30 Millionen Euro in Standort Eisenach

Der Automobilzulieferer Bosch investiert im kommenden Jahr rund 30 Millionen Euro an seinem Thüringer Standort in Eisenach. Ein Großteil der Summe, rund 80 Prozent, fließe in den Maschinenpark, sagte ein Sprecher des Unternehmens. Weiterentwickelte Produkte erforderten häufig auch neue Maschinen. Die restlichen rund 20 Prozent werden dem Sprecher zufolge in die Werkserhaltung gesteckt. Mit den geplanten Investitionen bewege man sich auf dem Niveau der Vorjahre. Als Leitwerk ist der Eisenacher Standort weltweit für die Fertigung, Planung und Qualität unter anderem von Drucksensoren, Drehzahlfühlern und Drehzahlgebern bei Bosch zuständig. Rund 1800 Mitarbeiter sind dort beschäftigt. In 2018 rechnet der Sprecher mit einem verhaltenen Mitarbeiterzuwachs.

Weitere Artikel

Atemwegserkrankungen auf dem Vormarsch - Kinder stark von RS-Virus betroffen
Atemwegserkrankungen auf dem Vormarsch...
Neblig und bewölkt: So wird der erste Advent in Thüringen
Neblig und bewölkt: So wird der erste...
Thüringens wichtigste Industrieregionen an A4 und A71
Thüringens wichtigste...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de