Leicht höhere Wahlbeteiligung

Bei den Wahlen der Landräte, Oberbürgermeister und Bürgermeister in Thüringen hat es eine leicht höhere Beteiligung gegeben, als bei der Kommunalwahl 2012. Insgesamt haben 47,2 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, teilte das Statistische Landesamt mit. Vor sechs Jahren waren es 46,6 Prozent. Schon im Vorfeld hatten bereits 5,3 Prozent der Wahlberechtigten per Brief abgestimmt. 

Landesweit waren 17 000 Wahlhelfer im Einsatz. Unregelmäßigkeiten oder Zwischenfälle habe es nicht gegeben, sagte der Leiter des Statistischen Landesamtes, Günter Krombholz. "Es ist alles professionell vorbereitet und organisiert gewesen." Auch die Polizei meldete keinerlei Vorkommnisse im Zusammenhang mit den Kommunalwahlen.

Knapp 1,6 Millionen Wahlberechtigte im Alter ab 16 Jahren waren aufgerufen, 14 Landräte, sechs Oberbürgermeister kreisfreier Städte sowie 100 Bürgermeister in kreisangehörigen Städten und Gemeinden zu wählen. Bei fehlenden absoluten Mehrheiten entscheiden Stichwahlen am 29. April.

Weitere Artikel

Nachwuchs bei den Nashörnern
Nachwuchs bei den Nashörnern
Restaurant des Herzens in Erfurt öffnet
Restaurant des Herzens in Erfurt öffnet
Freitag, 6. Dezember
Freitag, 6. Dezember
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de