Baumpflege im Zoopark Erfurt

Seit dieser Woche bis Ende Februar sind Baumpfleger mit Motorsägen, Kletterseilen und Hebebühne im Thüringer Zoopark Erfurt unterwegs. Dabei werden altersbedingt abgestorbene Bäume entfernt oder Pflegemaßnahmen im Wald- und Gehölzbereich umgesetzt, damit sich Groß und Klein sicher im Zoopark erholen können. Die Beeinträchtigungen für Tiere und Besucher werden dabei so gering wie möglich gehalten.

Die routinemäßigen Pflege- und Fäll-Maßnahmen im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht sind in Zusammenarbeit mit dem Umwelt- und Naturschutzamt geprüft und festgelegt worden. Zur Schaffung eines Grüngürtels für den Erfurter Norden hatte die Stadtverwaltung Erfurt unter Federführung des Gartenbaudirektors Hans Bien seit 1950 einen vierzig Hektar großen Bereich des Roten Berges mit Robinien, Ahorn, Pappeln, Weißdorn und Kiefern aufgeforstet, der ständiger Pflege bedarf. 

Das anfallende Holz wird zum Teil für die Gehege-Gestaltung verwendet, aber auch als Brennholz zum Verkauf angeboten (Selbstabholung). Interessenten können sich unter zooparkverwaltung@erfurt.de melden.

Weitere Artikel

Saugroboter löst Polizeieinsatz aus
Saugroboter löst Polizeieinsatz aus
LKW-Unfall sorgt für Probleme
LKW-Unfall sorgt für Probleme
Thüringer Kommunen fordern mehr Geld vom Land
Thüringer Kommunen fordern mehr Geld...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de