Aus für Oberhofer Bahnhof

Der Fahrplanwechsel bei der Bahn hat trotz Startschwierigkeiten viele Veränderungen mit sich gebracht – unter anderem das Aus für den Bahnhof Oberhof. 

Das Aus für den Bahnhof Oberhof war schon lange besiegelt. Zuletzt wurden 15 Fahrgäste am Tag gezählt. Das spielte dem Bahnhof Zella-Mehlis in die Karten, der ausgebaut wurde. Es entstand ein moderner Knotenpunkt. Außerdem wurden barrierefreie Zugänge und Parkplätze geschaffen. Erst vor Kurzem erhielt der Bahnhof dafür die bundesweite Auszeichnung "Mobilitätsknoten des Jahres". Hier steigen also nun die Fahrgäste von und nach Oberhof aus. Busse sorgen für den Anschluss. Von Zella-Mehlis aus gibt es außerdem Bahnanschlüsse in alle Richtungen - nach Erfurt, Suhl und Würzburg sowie Schmalkalden - Wernshausen - Eisenach. Mit dem Aus für den Bahnhof Oberhof geht allerdings auch ein Stück Eisenbahngeschichte zu Ende. 1884 war er in Betrieb gegangen.

Weitere Artikel

Geld für schnelles Internet
Geld für schnelles Internet
Mann kippt mit Gülle-Lastwagen um und stirbt
Mann kippt mit Gülle-Lastwagen um und...
Schaf begleitet Mann beim Gassi gehen
Schaf begleitet Mann beim Gassi gehen
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de